DIE GESCHICHTE DER WÄLDER VERSICHERUNG

Wälderversicherung Geschichte
1790 Ein Feuer in Großdorf vernichtet 32 Gebäude. Unsere Gründerväter stellen erste Überlegungen zur Gründung einer Solidargemeinschaft an.
1796 Die ersten Pläne für eine Bregenzerwälder Feuersozietät entstehen.
1798 Das ist die Geburtsstunde der wechselseitigen Feuerassekuranz - der heutigen Wälder Versicherung VaG.
1805 Vorarlberg geht an Bayern über, das Vorarlberger Versicherungswesen wird zentralisiert.
1814-1815 Vorarlberg kehrt zu Österreich zurück, die Wiedergründung der gegenseitigen Brandassekuranz wird geplant.
1818 Die Wälder Versicherung wird wiedergegründet. Die Vorstände sind Michael Jäger aus Andelsbuch und Josef Nußbaumer aus Lingenau.
1867 Aufzeichnungen in unserer Firmenchronik bestätigen: Es gibt bereits 18 Mitgliedsgemeinden, und zwar Andelsbuch, Au, Bezau, Bizau, Bolgenach, Egg, Hittisau, Krumbach, Lingenau, Mellau, Oberlangenegg, Reuthe, Schnepfau, Schoppernau, Schröcken, Schwarzenberg, Sibratsgfäll und Unterlangenegg. Ein Jahr später, 1868, tritt auch Warth bei.
1901 In unseren neuen Statuten unterscheiden wir die Versicherungsobjekte nach Feuergefährlichkeit. Für Gebäude mit Holzbedachung berechnen wir eine höhere Prämie als für Gebäude mit Hartbedachung.
1850-1902 Für Brandschäden zahlen wir in diesem Zeitraum 260.137,-- Gulden aus.
Zum Vergleich: Franz Michael Felders jährlicher Ertrag aus der Landwirtschaft beträgt im höchsten Fall 200 Gulden, ein Laib Brot kostet 0,10 Gulden.
1925 Der Schilling wird eingeführt. 10.000 Kronen sind am 1. Jänner noch 1 Schilling wert. Durch die Geldentwertung bleibt vom Kapital nahezu nichts mehr übrig.
1938-1945 Die Wälder Versicherung wird zwangsaufgelöst und mit der Landes-Feuerversicherung zusammengeführt. Nach dem Krieg erhalten unsere Mitglieder nur mehr einen geringen Teil ihres eingezogenen Vermögens zurück.
1945-1949 Die Brüder Pius und Alois Fink und der spätere Obmann Johann Vögel streben mit aller Kraft nach der Wiedererrichtung der Bregenzerwälder Feuerversicherungsanstalt. Pius Fink treibt das Anliegen besonders durch seine parlamentarische Funktion in Wien voran. Er spricht mit Bundeskanzler Ing. Dr. Leopold Figl beim Finanzminister vor und erreicht die Loslösung von der Landes-Feuerversicherung.
1949 Am 21. März beschließen die Bürgermeister in einer Versammlung die Neugründung. Die versicherten Objekte werden neu geschätzt. Per 1.1.1950 nimmt die „Gegenseitige Feuerversicherungs-Anstalt des Bezirkes Bregenzerwald“ die Geschäfte wieder auf.
1950-1963 In diesen Jahren ist das Hirschbühlhaus in Schwarzenberg der Sitz unserer Versicherungsgesellschaft.
1963 Wir beziehen das Haus der Familie Metzler in Andelsbuch. Zunächst sind unsere Büros im rückwärtigen Teil des Hauses. 1970 übersiedeln wir in den vorderen Teil.
1963-1980 Obmann Pius Fink führt die Geschäfte und stellt 1968 mit Jakob Mohr den ersten Angestellten der Versicherung ein.
1965 Wir weiten unser Tätigkeitsgebiet auf die Gemeinden Alberschwende, Doren, Langen, Riefensberg und Sulzberg aus.
1967 Zita Strobl entwirft unser Logo mit dem Gründungsdatum und dem Heiligen.Florian. Es hat für viele Jahre Bestand.
1982 Unsere erste EDV-Anlage wird installiert.
1983 Wir nehmen die Sturmschadenversicherung in unser Angebot auf.
1984 Die Kombi-Versicherung für Einbruch, Diebstahl, Leitungswasser und Glasbruch ergänzt unser Angebot.
1992-1995 Unser Unternehmen wird umstrukturiert und in seiner Führung und Organisation, der strategischen Geschäftsausrichtung, dem Produktangebot und in seinem Erscheinungsbild und Selbstverständnis zu einer modernen, zeitgemäßen Versicherungsgesellschaft mit bodenständigen Wälder Wurzeln.

Unsere neue bestens ausgebildete und kompetente Mannschaft gibt den eingeleiteten Entwicklungen eine Dynamik, die bis heute anhält.

Neue Produkte und neue Partnerschaften in unserer Mehrfachagentur machen die Wälder Versicherung zu einem Vollversicherer für jeden Kunden.

Grundwerte wie regionale Wertschöpfung sind in unserem Leitbild festgeschrieben und in unserer täglichen Arbeit gelebt.
2002 Die Wälder Versicherung geht “online”.
2007 Das Team der Wälder Versicherung VaG besteht bereits aus 11 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.